News

24.04.2007  
Riesenerfolg für Benefizaufführung "Musical Meets Mozart!"

Mozarts "Die Zauberflöte" in einer modernen Adaption mit stehende Ovationen gefeiert 24.000,- Euro Spendensumme für Carisimo e. V. / Freunde Nepals e. V.

Nicht enden wollender Beifall der 1.800 Zuschauer im ausverkauften Palladium Theater Stuttgart für die Künstler auf der Bühne und die unsichtbaren Helfer hinter den Kulissen krönte am gestrigen Montag, 23. April, die einmalige Benefizvorstellung von Mozarts "Die Zauberflöte" in einer modernen Adaption als Pop- und Soul-Oper. Die Freude über den Bühnenerfolg wurde noch gesteigert durch das Ergebnis der Einnahmen von 24.000,- Euro, welche direkt an den gemeinnützigen Verein Carisimo e. V. / Freunde Nepals e. V. gehen. Damit können nun in Nepal zwei dringende Hilfsprojekte realisiert werden, der Bau eines Brunnens und einer Schule im Distrikt Dhading, drei Autostunden von Kathmandu entfernt.

Frau Dr. Roswitha Schroeter vom Verein Carisimo e. V. / Freunde Nepals e. V. sprach allen Beteiligten auf und hinter der Bühne ihren herzlichsten Dank aus: "Wir kommen eben begeistert aus der phantastischen Aufführung und können die Spendensumme von 24.000,- Euro kaum glauben. Unser Dank gilt dem Stuttgarter Publikum und allen, die in den letzten Monaten ihre Freizeit für dieses Projekt geopfert haben!"

Zusätzlich zu den regulären Vorstellungen von Mamma Mia! haben alle rund 150 Beteiligte in ihrer Freizeit in monatelangen Vorbereitungen und Proben dieses einmalige musikalische Projekt realisiert. Auf der Bühne standen in der Reihenfolge ihres Auftritts: Tilo Keiner (Erzähler), David Moore (Tamino), Fawn Arnold (1. Dame), Virginie Kop (2. Dame), Eva Saly (3. Dame), Andrew Hunt (Papageno), Yvonne Fiedler (Pamina), Berislav Antunovic (Monostatos), Tesz Millan (Königin der Nacht), Martin Sommerlatte (Sarastro), Kaatje Dierks (Papagena), sowie im Tanzensemble Damen: Birgit Wanka, Julia Leinweber, Ursula Baumgartner, Isabel Dan, Melanie Ortner, Annie-May Mettraux, Lucy Hickey, Annette Potempa. Im Tanzensemble Herren: Georg Prohazka, Timo Melzer, Nils Haberstroh, David Lindgren. Im Ensemble: Susanne Bey, Tatjana Allmis, Mathias Förster, Stephan Hoffstadt. 40 Musiker spielten live auf der Bühne und im Orchestergraben. Mozarts Musik wurde neu arrangiert und umgeschrieben von Ralph Abelein, choreographiert wurde die Aufführung von Jonathan Tilley, Regie führte Stephan Hoffstadt. Unterstützt wird das Benefiz-Projekt vom Stuttgarter Mo. Hotel.